Lernpaten für Begabte

Begabte Kinder?!

Max sitzt im Unterricht und langweilt sich. Er hat die gestellte Aufgabe des Lehrers bereits erfüllt, schneller als die anderen Schüler, und weiß nicht mehr, was er tun soll. Leider merkt der Lehrer dies nicht und gibt ihm keine weiteren Aufgaben – Max ist unterfordert, er langweilt sich und stört den Unterricht. 

 

Max benötigt Hilfe, doch niemand versteht ihn wirklich.

Und da greifen wir ein!

 

Wer sind wir?

Wir sind ausgebildete Schülerlernpaten und kümmern uns um (hoch-)begabte Kinder und setzen uns für sie ein.

 

Wie sind wir zu Lernpaten geworden?

Wir arbeiten mit anderen Schülerlernpaten und unseren Kooperationspartnern, der DGhK (Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind) zusammen. Von diesen wurden wir ausgebildet und haben anhand von 5 verschiedenen Modulen gelernt, wie man Konflikte mit Mitschülern und Lehrern, die häufig im und nach dem Unterricht auftreten, lösen kann, welche Lernstrategien es gibt und wie man mit Leistungsdruck umgehen kann.

 

Was machen wir genau?

Für (hoch-)begabte Kinder ist ihre Begabung oftmals ein Problem. Sie sind oft unterfordert, stehen unter hohem Leistungsdruck, werden von Mitschülern gemobbt und von ihren Lehrern nicht verstanden oder zu wenig gefordert. Oft schreiben sie – trotz ihrer Begabung – schlechte Noten oder bringen Minderleistungen in der Schule.

Wir Lernpaten helfen diesen Kindern, indem wir Gespräche mit ihnen, Lehrern und ggf. Eltern führen, Konflikte mit Mitschülern schlichten und zusammen Lernstrategien entwickeln, die helfen Spaß an Begabung und am Lernen zu finden.

 

Wie kann man selbst Schülerlernpate werden?

Wenn ihr Interesse habt mitzuwirken, dann meldet euch direkt bei uns oder bei Frau Esdar (Standort Werther) oder bei Herrn Theilmeier (Standort Borgholzhausen), die uns in unserer Arbeit unterstützen.