Schulpartnerschaft Kenia

Jambo!

 

"Jambo" (gesprochen "dschambo") ist Kiswahili, eine der beiden offiziellen Amtssprachen Kenias, und bedeutet so viel wie "Hallo".

 

Der PAB Afrika-Club hat seit 2003 als gemeinnütziger Verein vielfältige Kontakte nach Kenia aufgebaut.

 

Wir verfolgen neben den Aktivitäten im Bereich Schule jetzt auch verstärkt einen ökologischen Schwerpunkt im Geiste der Agenda 21. Die Leitlinien der Rio-Konferenz aus dem Jahre 1992, die sich sowohl im Schulprogramm der PAB-Gesamtschule als auch in unserer Vereins-Satzung wiederfinden, besagen u. a., dass "alle Staaten und alle Menschen bei der grundlegenden Aufgabe, als unverzichtbare Voraussetzung für die nachhaltige Entwicklung die Armut zu beseitigen, zusammenarbeiten (sollen), um Ungleichheiten im Lebensstandard zu verringern und den Bedürfnissen der Mehrheit der Menschen in der Welt besser gerecht zu werden. Das gilt vor allem für Entwicklungsländer."

 

Für uns stehen nachhaltige Entwicklung dieser unserer Einen Welt und Hilfe bei der Beseitigung der Armut in Kenia im Mittelpunkt. Dazu kommt unser Bemühen, Brücken zu anderen Kulturen zu bauen. Wir schaffen bei unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Freunden und Familien Verständnis und Einblicke in andere Lebenswelten. Unser Ziel hier heißt Solidarität mit weniger privilegierten Menschen.

 

Bereits seit einigen Jahren bestehen enge Beziehungen zu den "Friends of Kinangop Plateau", einer sehr erfolgreichen und seriösen lokalen Umweltgruppe am Rande der Aberdare Mountains, knapp 2 Busstunden nördlich von Nairobi. Sie setzen sich u. a. für die Erhaltung der Grasländer in ihrer Region ein, um damit vom Aussterben bedrohte Vogelarten, wie den "Sharpe's Longclaw", zu erhalten, und engagieren sich für Wiederaufforstungsaktionen, an denen wir regelmäßig mit unseren Schülergruppen teilnehmen. Durch diesen Kontakt entstand die Zusammenarbeit mit der "Gituru Secondary School". Hier erreichen Schülerinnen und Schüler aus armen ländlichen Verhältnissen einen höheren Bildungsabschluss.

 

Alle zwei Jahre führen wir mit Schülergruppen sogenannte „Workcamps“ (Begegnungsreisen) in Kenia durch, bei denen ein wichtiger Beitrag zum Kennenlernen ganz anderer Kulturen und Lebensverhältnisse geleistet wird. Die Schülerinnen und Schüler tauchen tief in die realen Lebenswelten des vorher vollkommen fremden Landes ein. Dabei entstehen wertvolle und prägende Erfahrungen. Rückbesuche unserer kenianischen Freunde finden regelmäßig statt. Weiter Informationen finden Sie unter:

 

www.pab-afrika.de

 Spenden an:

Afrika-Club Schulpartnerschaftsverein der PAB

IBAN: DE98480515800002612786

Asante sana! (Vielen Dank!)

Workcamp in Kenia 2019

Im Sommer 2019 verbrachten wir, 14 SchülerInnen unserer Schule, vier Wochen  in Kenia an unserer Partnerschule "Gituru Secondary School". Wir hatten fantastische Begegnungen mit unseren Gastgebern. Workcamp bedeutet aber nicht nur Begegnung, sondern auch Projektarbeit vor Ort. Daher haben wir 3.000 Bäume gepflanzt, Solarlampen "Lights for learning"  sowie  25 Bienenkästen gebaut.

Workcamp in Kenia 2017 - Trailer

Workcamp in Kenia 2015 - Trailer

Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule

 

Standort Borgholzhausen                           

 

Osningstraße 14                                             
33829 Borgholzhausen                                 
Tel.: 05425-94430                                         
Fax: 05425-944322                                         

E-Mail: sekretariat@pab-gesamtschule.de     

 

 

 

Standort Werther

 

Weststraße 12
33824 Werther (Westfalen)
Tel.: 05203-974260
Fax: 05203-9742675

E-Mail: sekretariat.werther@pab-gesamtschule.de